Bush kündet erneut Veto an

Trotz CIA Berichte, die besagen dass Amerika seit dem Irak Krieg unsicherer geworden ist, besteht Präsident Bush auf seine Irak-Politik. So setzte er sein Veto bei einer Kongress Abstimmung ein, bei der über den Abzug der Truppen entschieden wurde, und kündete ein weiteres Veto an, bei einer neuen, gleichwertigen, Abstimmung im Kongress.

Bushs Irakstrategie steht schon seit langem unter Kritik. Selbst in seiner eigenen Partei (Republikaner) findet er kaum noch Unterstützung. Immer mehr schließen sich der Forderung der Demokraten an: Abzug der Truppen (bis spätestens Ende des Jahres)

Aber Bush Kritiker können aufatmen: Spätestens Ende 2008 muss Bush sein Amt aufgeben. Ein Präsident darf in den U.S.A. nur einmal wiedergewählt werden. Bis dahin bleibt ihm jedoch leider immer noch genügend Zeit mehr Schaden anzurichten!!

17.7.07 15:27

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen